zur Startseite

Psychotherapie

Tiefenpsychologischer Ansatz

Das tiefenpsychologisch fundierte Verfahren ist auch heute noch ein wichtiger Bestandteil der Psychotherapie. Es wird über das gesamte Spektrum von neurotischen, psychotischen und psychosomatischen Störungen angewendet. Die therapeutischen Prinzipien haben sich vor allem aus der psychoanalytischen Praxis entwickelt. Der Schwerpunkt der Behandlung liegt auf Konflikten und Entwicklungsstörungen, die in der aktuellen Lebenssituation des Patienten auftreten und mit der Biografie des Patienten in Zusammenhang gebracht werden.

Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT)

Dritte Welle der Verhaltenstherapie, bei der klassische verhaltenstherapeutische Techniken mit achtsamkeits- und akzeptanzbasierten Strategien und mit Interventionen zur Werteklärung kombiniert werden. Diese neue Therapieform funktioniert störungsbilderübergreifend. Zentrale Themen sind: Werte und Ziele, Aufbau beharrlichen Handelns, Achtsamkeit, Annahme des Unveränderbaren, Entschärfung dysfunktionaler Gedanken und Kontakt zu dem Ich.

Gruppentherapie

Schwerunkte liegen im Erlenen von Fertigkeiten von ACT und Entspannungstechniken. Angeboten wird auch eine Psychoedukationsgruppe „ADHS des Erwachsenenalters“.

Alle Gruppentherapien finden in unseren Räumen in Bullay statt.